An Meer und Gesundheit gelegen
 
Asthma bronchiale
Neurodermitis
Psoriasis / Schuppenflechte
Übergewicht / Adipositas
Diabetes mellitus
Infektanfälligkeit
ICD-10 Code
Akupunktur
Qi Gong
sonstige Hauterkrankungen
   
Asthma bronchiale
   
  Lungendetektiv
Der "Lungendetektiv"

Das Asthma bronchiale ist die häufigste chronische Erkrankung des Kindes- und Jugendalters und betrifft mehr als 10% aller Schulkinder.

Erkrankt sind die Bronchien, in denen eine Schwellung der Schleimhaut, Verkrampfung der Muskulatur und vermehrt Absonderung von Schleim eine Verengung der Atemwege bedingt.

Neben einer erblichen Veranlagung werden im Kindesalter häufig Allergien als Auslöser identifiziert, aber auch körperliche Belastung und Erkältungskrankheiten können Asthma-Anfälle hervorrufen.

Die medikamentöse Therapie unterscheidet in Abhängigkeit vom Schweregrad verschiedene Behandlungsstufen. Hier werden prophylaktisch wirksame Medikamente, die der entzündlichen Schleimhautschwellung entgegenwirken, mit sogenannten atemwegserweiternden Medikamenten kombiniert.

Ziele der Behandlung bei Asthma bronchiale:

  • Verbesserung der oft beeinträchtigten Lungenfunktion. Sowohl die Häufigkeit als auch der Schweregrad der Asthma-Anfälle sollen reduziert werden.

  • Dazu erhalten die Kinder und Jugendlichen bei uns eine Schulung im Umgang mit dem Asthma bronchiale, so dass sie sich zukünftig gut selbst helfen können.

  • Die Leistungsfähigkeit soll durch unser intensives Sport-, Spiel- und Bewegungsprogramm verbessert werden.


  • Wie behandeln wir in der Fachklinik Sylt?

  • Nach der Anreise wird gemeinsam mit dem behandelnden Arzt der Therapieplan festgelegt. Dabei werden die besonderen Bedürfnisse jedes Kindes und Jugendlichen berücksichtigt.

  • Die ersten Tage sind durch Diagnostik geprägt: Lungenfunktionsuntersuchungen und bei Bedarf Allergieteste helfen das Ausmaß des Asthmas zu bestimmen.

  • In unserer Asthmaschule „Sausewind“ erfahren die Kinder und Jugendlichen, welche Ursachen und Auslöser ihr Asthma hat. Sie lernen richtig zu inhalieren und die verschiedenen Medikamente korrekt einzunehmen. Weiterhin wird geübt, wie man auch ohne Medikamente gut einen Asthma-Anfall überstehen kann.

  • Bei der Atemgymnastik oder dem Intervalltraining lernen die Kinder und Jugendlichen ihre Atmung zu steuern und bei Bedarf sich so auf sportliche Betätigung vorzubereiten, dass keine Asthma-Anfälle auftreten.

  • Schwimmen kräftigt Atmung und Muskulatur.

  • Psychologische Einzelbetreuung in Einzelfällen.

  • Berufsberatung, ggf. Kontaktaufnahme mit dem Jugendaufbauwerk Sylt, bezüglich Berufsfindung, Hauptschulabschluß, Berufsfördermaßnahmen (Link s.u.).


  • Wie geht es nach der Reha weiter?

  • Der hier erarbeitete Therapieplan wird in schriftlicher Form für zu Hause mitgegeben.

  • Bei Bedarf setzen wir uns mit Ihrem Kinder- oder Hausarzt in Verbindung, um weitere therapeutische Schritte abzustimmen.

  • Falls möglich, können Sie auch auf das Internet-Schulungsprogramm der Arbeitsgemeinschaft Asthmaschulung zurückgreifen (Link s.u.).

  • Ihr Kind erhält ein Schulungshelft sowie ein ausführliches Merkblatt über den Umgang mit Asthma.


  •  
    Lungenfunktionsmessung
    Lungenfunktionsmessung

    Schulung Asthma
    Asthma - Schulung

      Externer Link: Jugendaufbauwerk Sylt
      Externer Link: Arbeitsgemeinschaft Asthmaschulung
      Datenschutz
      Home
      Download: Asthma-Merkblatt.pdf  


     
    [Drucken] | Alle Rechte bei der Fachklinik Sylt | Impressum | Besuche (total): 113027 | Abrufe: 538393