An Meer und Gesundheit gelegen
 
Asthma bronchiale
Neurodermitis
Psoriasis / Schuppenflechte
Übergewicht / Adipositas
Diabetes mellitus
Infektanfälligkeit
ICD-10 Code
Akupunktur
Qi Gong
sonstige Hauterkrankungen
   
Neurodermitis
   
  eincremezimmer2
Die Krankenschwester hilft beim Eincremen


Artikel zur Neurodermitisschulung erscheint im British Medical Journal

(Link: s. Seitenende)

Die Neurodermitis ist eine chronisch entzündliche Hauterkrankung. Sie ist die wichtigste Hauterkrankung im Kindesalter und beginnt oft schon in der Säuglingszeit mit schubweisem Verlauf.

Grundlage der Erkrankung ist die erbliche Veranlagung zur trockenen Haut. Der Juckreiz als Hauptsymptom führt zu großem Leid beim Kind/Jugendlichen und in der Familie.

Es gibt zahllose Auslöser der Erkrankung, z.B. Nahrungsmittelallergien, andere Allergien, Wetterwechsel, Kälte, Infekte, Kontaktstoffe und vor allem das Kratzen, das immer wieder zu neuen Schüben führt. Bei älteren Kindern und Jugendlichen spielt Stress allgemein und der Stress mit der Erkrankung selbst eine immer größere Rolle.

Ziele der Behandlung bei Neurodermitis:

  • Verbesserung des Hautzustandes durch die Erarbeitung eines individuellen, alltagstauglichen Therapiekonzepts.

  • Lernen, besser mit der Erkrankung umzugehen.

  • Die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten der Neurodermitis kennenlernen und nach Bedarf ausprobieren.


  • Wie behandeln wir in der Fachklinik Sylt?

  • Erstellung eines Rehabilitationsplans gemeinsam mit Patient oder Angehörigen, möglichst in Absprache mit ambulant betreuenden Einrichtungen

  • Aktualisierung allergologischer und dermatologischer Diagnostik soweit erforderlich, eventuell Auslassdiät und Nahrungsmittelprovokation.

  • Anpassung der Behandlung entsprechend individueller Bedürfnisse. Dabei spielen die tägliche Basispflege und die Vermeidung auslösender Faktoren eine besonders wichtige Rolle.

  • Allergenvermeidung und Klimatherapie.

  • Physiotherapie (medizinische Bäder, Sauna).

  • Bei Bedarf künstliche Lichttherapie bei Jugendlichen mit schriftlichem Einverständnis der Erziehungsberechtigten.

  • Freizeitsport.

  • Hilfen zur Krankheitsbewältigung (Neurodermitisschulung für Kinder ab 7 Jahre, Jugendliche).
  • Elternschulung.

  • Umgang mit der Neurodermitis im Alltag, Schule und Freizeit, dabei wird das Üben von Kratzalternativen besonders gefördert.

  • Entspannungstraining, evtl. Antistress-Training.

  • Psychologische Einzelbetreuung in Einzelfällen.

  • Berufsberatung, ggf. Kontaktaufnahme mit dem Jugendaufbauwerk Sylt, bezüglich Berufsfindung, Hauptschulabschluß, Berufsfördermaßnahmen (Link s.u.).


  • Wie geht es nach der Reha weiter?

  • Die Therapiepläne werden dem Patienten bzw. den Erziehungsberechtigten mit einem Kurzbrief mit nach Hause gegeben.

  • Bei Problemen wird der Hausarzt vom betreuenden Reha-Arzt angerufen.

  • Merkblätter dienen zur weiteren Information.


  •  
    Neurodermitisschulung
    Neurodermitisschulung

      British Medical Journal - Neurodermitisschulung-
      Externer Link: Bundesverband Neurodermitiskranker in Deutscheland e.V.
      Externer Link: Jugendaufbauwerk Sylt
      Datenschutz
      Home


     
    [Drucken] | Alle Rechte bei der Fachklinik Sylt | Impressum | Besuche (total): 113027 | Abrufe: 538399